Wie schon versprochen folgt jetzt der dritte Teil von den Ausflugstipps in und auch um die Inselhauptstadt Las Palmas. Wenn man genug Zeit hat, so kann man diesen Ausflug nach einem Besuch im Casa de Colon oder Museo Elder machen. Im Jardin Botanico Canario kann man sich herrlich entspannen und einen wunderschön angelegten botanischen Garten vorfinden.

Dazu verlassen wir Las Palmas und fahren die GC-110 in Richtung Süd/Südwest. Bei etwa Kilometer 7 liegt dann auch rechterhand der Parkplatz, von dem man den Park „von oben“ betreten kann. Wer sich vorher noch stärken möchte, der kann im Restaurante Jardin Canario noch etwas Stärkung zu sich nehmen. Von dort hat man einen wunderbaren Ausblick auf das Tal. Wir verzichteten auf eine Stärkung, da wir vorher in Las Palmas nach unserem Besuch im Museo Elder noch etwas gegessen hatten.

Alternativ kann man den botanischen Garten auch direkt „von unten“ betreten, indem man dazu der GC-310 folgt. Allerdings gibt es dort wohl keinen direkten Parkplatz, sondern geparkt werden muss am Straßenrand

 

 

Zuerst wie immer einige wichtige Informationen:

Adresse

Camino del Palmeral 15

Tafira Alta

35017 Las Palmas de Gran Canaria

Telefon +34 928 219 580 / +34 928 219 583
Homepage http://www.jardincanario.org/
Email jardincanario@grancanaria.com

Öffnungszeiten

1. April – 30. September: 9:00 – 19:00

1. Oktober – 31. März: 9:00 – 18:00

Eintritt kostenlos

Der Jardin Botianco Canario ist wunderschön und auf jeden Fall einen Besuch wert. Im Gegensatz zu vielen anderen botanischen Gärten ist dieser nämlich teilweise vertikal an einem Berghang angelegt. Folgt man den serpentinenartigen Wegen nach unten, so kann man die beeindruckende Vielfalt der Pflanzenwelt bestaunen. Viele endemische Arten, also solche, die nur auf den kanarischen Inseln wachsen, sind hier zu finden. Dazu zählen die kanarische Kiefer, Lorbeerbäume und natürlich auch der Drachenbaum.

Der etwa 27 ha große Park wurde an 1952 vom schwedischen Wissenschaftler Eric Sventenius angelegt. Damit ist er der größte botanische Garten Spaniens und mit Sicherheit einer der schönsten.

Die Bilder können leider nur einen Bruchteil der Schönheit des Parks wiedergeben, sprechen aber glaube ich für sich.