Eigentlich wollte ich demnächst ein Review zu Germania schreiben. Wir sind mit dieser Airline letzten Herbst nach Fuerteventura geflogen und waren hellauf begeistert. Im Gegensatz zu vielen anderen Airlines, die auf die Kanaren und zu andere Urlaubsdestinationen fliegen, stach diese mit Service und für diese Preisklasse sehr gutem Komfort heraus.

Leider hat sich jetzt das bewahrheitet, was sich in den letzten Wochen angekündigt hatte. Germania hat am 04. Februar beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg Insolvenz angemeldet. Was vor weniger als anderthalb Jahren mit Monarch und  airberlin begann, letztes Jahr viele Fluggesellschaften wie smallplanet erwischte, hat nun eben auch Germania erfasst. Wie es wohl aussieht, wird Germania wohl ganz normal über eine Regelinsolvenz abgewickelt.

Schade, ich fand Germania gut. Essen auf beiden Flügen nach und von Fuerteventura, zu mindestens etwas Unterhaltung in Form von Filmen und Serien über die Deckenmonitore und immer wieder das Getränkeangebot, bei dem Wasser, Kaffee, Säfte und Softdrinks kostenlos waren haben mich überzeugt. Und zwar so sehr, dass wir bei unserer Pauschalreise nach Lanzarote wieder Germania wählten und deshalb auch Preisaufschlag bezahlt hatte. Daraus wird jetzt leider nichts. Ich muss jetzt schauen, womit wir dann nach Lanzarote fliegen werden. Da das ganze ja als Pauschalreise gebucht ist, sind wir fein raus.

Wenn sich andere Airlines bei Germania etwas abgucken sollen, dann wohl deren Service. Was ähnliches habe ich bei Pauschalurlaub bisher nur bei airberlin erlebt, die es ja auch nicht mehr gibt. Eurowings, Germanwings, Laudamotion und auch Condor sollten die guten Dinge von Germania in Sachen Service übernehmen, dann sind Menschen vielleicht auch bereit, für etwas mehr Service auch mehr zu bezahlen.