Blog von Michael Munick

Persönlicher Blog mit Informationen zu Reisen, Ausflugstipps, Fliegen, Garten.

Ein kurzer Spaziergang durch Washington

Wie schon im vorherigen Beitrag angekündigt, widme ich mich jetzt Beiträgen von diversen Reisen, sei es dienstlicher Art oder auch privat. Als Disclaimer möchte ich voranstellen, dass auch bei Dienstreisen Freizeit dabei ist, nämlich nach Meetings oder auch mal ein Wochenende, wenn die Reise mal wieder länger dauert. Die Dienstreisen dienen eben nicht dazu, sich privat zu vergnügen, sondern wirklich geschäftlichen Zwecken. Wobei es sehr schön ist, wenn man mal mehr von einer Stadt sieht als den Flughafen, das Hotel und den Tagungsort.

In Washington, D.C. war ich dienstlich nun schon sechs Mal. Darunter fallen wirklich Hardcore-Trips, bei denen man Dienstags hinfliegt, Mittwoch vormittags ein Meeting hat und am späten Nachmittag geht es wieder zurück. Kann ich nicht empfehlen, da das wirklich anstrengend ist. Schöner sind da längere Reisen, wo man vielleicht mal ein Wochenende frei hat.

Weiterlesen

Ein kurzes Update zur Lage

Leider schlägt Corona gerade gnadenlos zu und versaut uns die gesamte Urlaubsplanung für dieses Jahr. Eigentlich hatten wir geplant, 2 Wochen in die USA zu fliegen und dort eine kleine Rundreise zu machen. Die Planung sahen einen Flug nach Philadelphia vor. Von dort sollte es nach New York City und anschließend über die Finger Lakes Region zu den Niagara Fällen gehen. Von dort aus war dann der Plan, nach einem Abstecher in den Shenandoah National Park nach Washington D.C. zu fahren und anschließend wieder über Philadelphia zurück. Alles ist bzw. war gebucht. Doch sind wir realistisch: Diese Jahr wird das bei bestem Willen nichts mehr. Vielleicht kann man Ende des Jahres wieder verreisen, aber dann  planen wir eher die Kanaren als unser Lieblingsziel.

Weiterlesen

Business Class von Cathay Pacific – Update

Heute habe ich ein Ergänzung zu meinem Beitrag über meine Erfahrungen in der Business Class von Cathay Pacific.

Am 14.03. war es nach 10 Tagen Australien leider soweit, dass ich zurückfliegen musste. In Anbetracht der aufkommenden Corona-Krise bin ich aber froh, dass bei uns alles reibungslos verlief.

Der Rückflug war wieder mit Cathay Pacific gebucht und sollte über Hongkong nach London-Heathrow und anschließend nach Berlin-Tegel gehen. Die ersten beiden Flüge wurden mit Cathay Pacific durchgeführt, der letzte dann mit British Airways, welcher sich allerdings nicht wirklich von anderen europäischen Fluggesellschaften wie Lufthansa oder Air France unterscheidet. Der zweite Flug von Hongkong nach Heathrow erfolgte in einer Boeing 777-300, auf die ich schon in meinem vorherigen Beitrag eingegangen bin.

Weiterlesen

Sydney – Ein paar Impressionen

So, heute bin ich nun aus Sydney zurückgekehrt und trotz Corona noch sicher in Deutschland gelandet. Es waren sehr intesive Tage in der größten australischen Stadt, die ich auf jeden Fall lieben gelernt habe. Großstadt am Meer geht immer.

Ich werde jetzt nicht viel erzählen, sondern mehr die Bilder wirken lassen. Trotzdem möchte ich ein paar Tipps geben, die man sich auf jeden Fall anschauen möchte. Neben den normalen Sehenswürdigkeiten wie der Oper oder der Harbour Bridge sind auch ein paar Geheimtipps dabei.

Weiterlesen

Die Business Class von Cathay Pacific

Heute gibt es mal wieder einen Beitrag aus der Kategorie Fliegen. Seit einiger Zeit war klar, dass die halbjährlich Meetings der SC59D in Sydney, Australien stattfinden sollten, doch je näher diese kamen, desto mehr wuchsen die Zweifel. Da waren zuerst die verheerenden Buschbrände in der Gegend, dann schlug Ende Januar Corona zu und die halbe Welt verfällt in Panik. 

Unser gebuchte Flug sollte über Hongkong gehen, also müsste sichergestellt werden, dass es einreisetechnisch keine Probleme gibt. Zwar lässt Australien keine Menschen mehr rein, die in den letzten 14 Tage in Mainland China waren, Hongkong stellte sich als kein Problem heraus. Auch seitens meines Arbeitgebers gab es keine Einschränkungen für solche Reisen, so dass es dann am Dienstag losgehen konnte. 

Weiterlesen

Wildparks auf den Kanaren – Teil 3: Der Jungle Park auf Teneriffa

Heute folgt schon der dritte und vorerst letzte Teil meiner kleinen Serie über Wildparks auf den kanarischen Inseln. Diesmal geht es um den Jungle Park, der sich im Südwesten von Teneriffa unweit der Tourismus-Zentren um Los Chrstianos, Playa de las Americas und Costa Adeje befindet. Ich gebe allerdings zu, dass es eigentlich der erste der drei Parks war, die wir besuchten und unser Besuch auf Teneriffa auch schon fast fünf Jahre zurückliegt.

 

 

Weiterlesen

Wildparks auf den Kanaren – Teil 2: Der Palmitos Park auf Gran Canaria

So, nach langer Abstinenz heute mal wieder ein „neuer“ Beitrag. Wie versprochen hier der Teil 2 der Serie über Wildparks auf den Kanaren. Während wir bei Teil 1 auf Fuerteventura waren, sind wir heute auf Gran Canaria und besuchen den Palmitos Park. Dieser befindet sich im Süden im Barranco de los Palmitos und ist nur eine kurze Autofahrt von den Touristenzentren Maspalomas und Playa del Ingles entfernt.

Viele Urlaubshotels verkaufen auch Tickets und es gib auch Shuttlebusse, die Besucher dort hinbringen.

 

Weiterlesen

Wildparks auf den Kanaren – Teil 1: Der Oasis Park auf Fuerteventura

Zu Beginn des neuen Jahres folgt auch gleich der erste Blogbeitrag. Dies wird der erste Teil einer (mindestens) dreiteiligen Serie zu Wildparks auf den Kanaren. Das „mindestens“ bezieht sich darauf, dass wir bisher in drei dieser Parks waren und möglicherweise noch im Laufe der nächsten Jahre weitere dazu kommen werden.

Deshalb geht es heute um den Oasis Park  auf Fuerteventura. Dieser befindet sich in der Nähe des, vor allem bei deutschen Touristen, sehr beliebten Ortes Costa Calma.

 

Weiterlesen

Ecomuseo La Alcogida

Nachdem wir jetzt über eine Woche aus dem Urlaub zurück sind, kommt nun ein neuer Beitrag. Wobei ich technisch gesehen ja die vier Einträge aus dem Urlaub bearbeitet habe, indem ich die Bilder jetzt auf meinem Computer noch einmal bearbeitet habe und das Wasserzeichen etwas unscheinbarer geworden ist.

Der letzte Ausflug in diesem Urlaub führte uns wieder in den nördlichen Teil der Insel. Wobei, Inselmitte trifft es besser. Von Esquinzo aus ist es auf jeden Fall eine Fahrt von mehr als einer Stunde. Die Anfahrt führt über die FV-20, bei der man zwischen Antigua und Casillas del Angel auf die FV-30 in Richtung Westen abbiegt. Nach gut 2 km biegt man dann im Kreisverkehr nach Norden in Richtung Tefia auf die FV-207 ab. Nach gut viereinhalb Kilometern erreicht man dann das Ecomuseo, welches gut ausgeschildert ist. Beim zweiten Fußgängerüberweg biegt man links ab und erreicht so den kostenlosen Parkplatz.

Weiterlesen

Ein Segeltörn an der Südküste

Heute gibt es schon wieder einen neuen Beitrag. Diesmal über einen Segeltörn an der Südküste vor Jandia. Wie kam es dazu?

Da wir ja auf einer Insel sind, gehört ein Ausflug auf einem Schiff sicherlich zu einem kompletten Urlaub. Vom Hotel her gab es mehrere Angebote:

  • Einen Ausflug mit einem Katamaran mit bis zu 80 Leuten.
  • Einen Ausflug mit einem kleineren Katamaran mit bis zu 12 Leuten.
  • Eine Tour mit einem Piratenschiff, welches schon bei der Ausfahrt die Titelmusik von „Fluch der Karibik“ spielt
  • Oder einen Segeltörn mit maximal 8 Leuten auf dem Boot

Wir entschieden uns für letztere Variante, die mit 75 € allerdings auch die teuerste Variante war. 

Weiterlesen

« Ältere Beiträge