Archive for April, 2010

Wenn man keine Ahnung hat, dann geht man zur CSU (oder zur CDU)

Donnerstag, April 8th, 2010

So, mal wieder was neues von mir, diesmal wieder mit etwas politischem.

Normalerweise sollte man ja annehmen, dass Menschen lernfähig sind. Vor allem bei der CSU/CDU scheint das nicht immer unbedingt der Fall zu sein. Ob es nun um Websperren gegen Kinderpornographie geht, oder um Datenschutz bei großen Unternehmen, Killerspiele oder lustigen Sachen wie Notrufknöpfe auf Webseiten. Aber dröseln wir das ganze doch mal auf.

1. Websperren: Nachdem nun auch die Pfeiff^^^^Politiker in Brüssel  die Websperren im Kampf gegen Kinderpornographie entdeckt haben, kommen die ganzen Knalltüten auch in diesem Land wieder aus den Löchern gekrochen. Am Dienstag meldete sich nun Hans-Peter Uhl zu Wort. Ja nee, ist klar, wenn man ein Stopp-Schild  eine Seite hängt, das jeder mit einem IQ einer Zahnbürste umgehen kann ist mehr getan als wenn man die Seiten gleich löscht und die Betreiber findet. Dies lässt sich sogar relativ einfach bewerkstelligen.

2.  Datenschutz: Meine/Unsere zapfere Verbracuherschutzministerin Ilse Aigner hat jetzt einen Brief an den Faceboo-Gründer Mark Zuckerberg geschrieben indem sie ihm droht, ihren Account zu löschen, wenn Facebook wirklich Daten an Unternehmen zu Werbezwecken weitergibt. Dass dieses Verhalten von FB nicht sauber ist stimme ich Frau Aigner auch zu. Nur dann sollte sie auch keinen Account dort haben. Un die Drohung, ihren Account zu löschen ist ja wohl mehr als lächerlich. Ich sehe schon die Krisensitzungen in Palo Alto, wie sie alle zittern, dass Frau Aigner dort weggehen wird. Nein, wie schlimm. Dass sie auch einen Account bei MeinVZ und Xing hat zeigt doch, dass sie das für mehr repräsentative Zwecke nutzt.

3. Killerspiele: Jaaaa, lange nichts mehr dazu gehört. Heute meldet sich wieder Bayerns Innenminister zu Wort und fordert eine Verbot von Killerspielen.  Lustig wird dann wieder folgene Aussage:

„Während Drogenkonsum in unserer Gesellschaft mit Recht nicht akzeptiert ist und Kinderpornografie allgemein auf Verabscheuung stößt, werden die Gewaltorgien auf Computerbildschirmen in ihren Auswirkungen leider von vielen verharmlost und schöngeredet.“

Ach nein, Drogenkonsum ist in unserer Gesellschaft nicht aktzeptiert? Jedes Jahr sterben  in Deutschland allein hunderttausende an den Folden von Rauchen, viele auch, ohne selber aktiv geraucht zu haben. Über 70000 sterben jedes Jahr an den Folgen von Alkohol. Das sindgesellschaftlich aktzeptierte Drogen. Grade das Parteiprogramm der CSU klingt doch so,als wäre es am Stammtisch nach 3 Maß Bier entstanden.

Außerdem waren sowohl Robert Steinhäuser als auch Tim Kretschmer Mitglieder in Schützenvereinen. Warum wird da kein Zusammenhang gesehen? Es ist ein Riesenunterschied, ob ich eine Maus hin und her schubse oder mit einer echten Waffe schieße. Aber Schützenvereine sind ja Tradition und die Konservativen müssen diese auch bewahren.

4. Den Notrufknopf lasse ich mal unkommentiert stehen.

Passend dazu noch folgendes Lied: