Warnung vor angeblicher email vom Itunes Store

Mai 31st, 2010

Moin,

nach langer Abstinenz mal wieder was von mir. Diesmal mit einer Warnung vor einer offensichtlichen Virus Mail.

Am Freitag Morgen rief ich wie immer meine Emails ab und erhielt dabei eine Email folgenden Inhalts.

Titel: “Thank you for buing iTunes Gift Certificate”

Hello!

You have received an iTunes Gift Certificate in the amount of $50.00
You can find your certificate code in attachment  below. 

Then you need to open iTunes. Once you verify your account, $50.00 will be credited to your account, so you can start buying music, games, video  right away.

iTunes Store.

Im Anhang an diese Mail war eine Datei namens “Gift_Certificate_217.zip”, die eine gleichnamige exe-Datei enthielt. Bei einer ausführbaren Datei schrillten bei mir natürlich sofort alle Alarmglocken. Mit wenig suchen bei google fand ich im Blog von Hennhing Uhle einen Eintrag, der davor warnte.

Deshalb: BITTE diesen ANHANG NICHT öffnen.

Was mich dabei wundert: Am Tag vorher kaufte ich mir bei iTunes einAlbum, am Tag darauf war dieseEmailin meinem Postfach. Und noch schlimmer: Einen Tag später erhielt ich einen Anruf der Kreditkartenabteilung er Bank mit der Mitteilung, dass meiner Kreditkarte in den USA benutzt worden sei. Da ich ja nicht dort war ließ ich die Karte sofort sperren. Da das die einzige Benutzung meiner Karte in den letzten Wochen war muss ich jetzt herausfinden, ob da irgendein Zusammenhang besteht.

So weit erstmal von mir.

Hier noch ein Song zur Aufmunterung:

Wenn man keine Ahnung hat, dann geht man zur CSU (oder zur CDU)

April 8th, 2010

So, mal wieder was neues von mir, diesmal wieder mit etwas politischem.

Normalerweise sollte man ja annehmen, dass Menschen lernfähig sind. Vor allem bei der CSU/CDU scheint das nicht immer unbedingt der Fall zu sein. Ob es nun um Websperren gegen Kinderpornographie geht, oder um Datenschutz bei großen Unternehmen, Killerspiele oder lustigen Sachen wie Notrufknöpfe auf Webseiten. Aber dröseln wir das ganze doch mal auf.

1. Websperren: Nachdem nun auch die Pfeiff^^^^Politiker in Brüssel  die Websperren im Kampf gegen Kinderpornographie entdeckt haben, kommen die ganzen Knalltüten auch in diesem Land wieder aus den Löchern gekrochen. Am Dienstag meldete sich nun Hans-Peter Uhl zu Wort. Ja nee, ist klar, wenn man ein Stopp-Schild  eine Seite hängt, das jeder mit einem IQ einer Zahnbürste umgehen kann ist mehr getan als wenn man die Seiten gleich löscht und die Betreiber findet. Dies lässt sich sogar relativ einfach bewerkstelligen.

2.  Datenschutz: Meine/Unsere zapfere Verbracuherschutzministerin Ilse Aigner hat jetzt einen Brief an den Faceboo-Gründer Mark Zuckerberg geschrieben indem sie ihm droht, ihren Account zu löschen, wenn Facebook wirklich Daten an Unternehmen zu Werbezwecken weitergibt. Dass dieses Verhalten von FB nicht sauber ist stimme ich Frau Aigner auch zu. Nur dann sollte sie auch keinen Account dort haben. Un die Drohung, ihren Account zu löschen ist ja wohl mehr als lächerlich. Ich sehe schon die Krisensitzungen in Palo Alto, wie sie alle zittern, dass Frau Aigner dort weggehen wird. Nein, wie schlimm. Dass sie auch einen Account bei MeinVZ und Xing hat zeigt doch, dass sie das für mehr repräsentative Zwecke nutzt.

3. Killerspiele: Jaaaa, lange nichts mehr dazu gehört. Heute meldet sich wieder Bayerns Innenminister zu Wort und fordert eine Verbot von Killerspielen.  Lustig wird dann wieder folgene Aussage:

“Während Drogenkonsum in unserer Gesellschaft mit Recht nicht akzeptiert ist und Kinderpornografie allgemein auf Verabscheuung stößt, werden die Gewaltorgien auf Computerbildschirmen in ihren Auswirkungen leider von vielen verharmlost und schöngeredet.”

Ach nein, Drogenkonsum ist in unserer Gesellschaft nicht aktzeptiert? Jedes Jahr sterben  in Deutschland allein hunderttausende an den Folden von Rauchen, viele auch, ohne selber aktiv geraucht zu haben. Über 70000 sterben jedes Jahr an den Folgen von Alkohol. Das sindgesellschaftlich aktzeptierte Drogen. Grade das Parteiprogramm der CSU klingt doch so,als wäre es am Stammtisch nach 3 Maß Bier entstanden.

Außerdem waren sowohl Robert Steinhäuser als auch Tim Kretschmer Mitglieder in Schützenvereinen. Warum wird da kein Zusammenhang gesehen? Es ist ein Riesenunterschied, ob ich eine Maus hin und her schubse oder mit einer echten Waffe schieße. Aber Schützenvereine sind ja Tradition und die Konservativen müssen diese auch bewahren.

4. Den Notrufknopf lasse ich mal unkommentiert stehen.

Passend dazu noch folgendes Lied:

Wochenupdate

März 27th, 2010

So, eine Woche ist vorüber und ich gebe mal ein kurzres Wochenupdate. Ich weiß nicht, ob hier auch Luete mitgemacht haben, aber bei der Verfassungsbeschwerden gegen ELENA haben bis jetzt insgesamt über 27000 Leute mitgemacht. Ob nun durch meinen Aufruf oder von woanders her, danke an alle Teilnehmer.

Ansonsten war es eine Woche wie immer. Letztes Wochenenden war ich mal wieder kurz in der Heimat,da meine Großmutter ihren 83. Geburtstag hatte.

Au ja, diese Woche ist das erste mal in diesem Jahr der Frühling ausgebrochen. Am Freitag war es hier sogar 23°C warm laut dem Thermometer im Auto. Pünktlich zum Wochenende ist dann natürlich eine Abkühlung um mehr als 10°C drin, Regen inklusive. Danke allerseits….

Bitte mitmachen bei Verfassungsbeschwerde

März 16th, 2010

Heute nutze ich meinen Blog als Aufruf zu einer Verfassungsbeschwerde. Worum geht es? ELENA.

ELENA? Wer oder was ist das denn? Nie gehört?

Nun, ELENA ist die Abkürzung für “ELektronischer EntgeltNAchweis”. Was das genau ist kann man sich auf den Seiten des FoeBuD e.V. nachlesen.

Hier bitte anmelden und mitmachen

Also: mitmachen indem man sich dort registriert, die Email bestätigt, das Formular dann ausdruckt und unterschrieben an die angegebene Adresse sendet. Das ganze muss bis zum 25. März dann abgeschickt sein, da die Verfassungsbeschwerde nur noch bis Ende diesen Monats eingereicht werden kann. Spenden an den Verein werden gerne angenommen, auch ich habe schon was gespendet.

Und hier noch ein versprochenes Video:

Mal ein kurzes Wochenupdate.

März 15th, 2010

So, wieder eine Woche rum. Was ist da so neues passiert? Zu politischen Dingen wie das Verhalten unseres Außenministers und Vizekanzlers oder der katholischen Kirche äußere ich mich erstmal nicht. Vielleicht kommt später nochmal was dazu.

Heute ist erstmal in Brandenburg der Winter ausgebrochen. Um drei Uhr nachmittags schaute ich aus dem Fenster bzw. war kurz auf dem Balkon, und da begann es zu regnen, gute zwei Stundenschaute ich wieder raus und plützlich war alles weiß. Es schneite recht heftig und alles war unter einer gut fünf Zentimeter dicken Schneedecke begraben. Jetzt gegen elf Uhr abends taut wieder mal alles, dolle Wurst. Ich hoffe doch mal stark, dass das ganze bald vorbei ist.

Was ist sonst noch passiert? Mein Lieblings-Eishockey-Team, die Dresdner Eislöwen haben diese WOche mit 2 Siegen die Pre-Playoffs klargemacht und dürfen jetzt noch wenigstens ein Heimspiel  austragen. Da das auch noch gegen die Lausitzer Füchse ist, dürfe sich vor allem der Schatzmeister freuen auf ein weiteres volles Haus.

So, das war es dann erstmal wieder, bis zum nächsten mal. Hier noch wie letztes mal versprochen ein weiteres Video:

Neue Homepage

März 11th, 2010

So, ich habe es endlich geschafft, meine private Homepage ist wieder halbwegs online. Seit Sonntag Abend habe ich dran gearbeitet, teilweise sind die einzelnen Rubriken noch unvollständig, aber ich will das demnächst in Angriff nehmen, damit sie Seite nicht wie die letzten 2,5 Jahre mehr oder weniger verwaist da liegt.

Ach ja, ab jetzt gibt es zu jeden Blogeintrag noch ein Video, unabhängig zu Thema.

Spätrömische Dekandenz vs. leistungsgerechte Bezahlung

Februar 25th, 2010

In den letzten Wochen hat sich ja unser Außenminister durch sein sein lautes Poltern gene Hartz4-Empfänger hervorgetan. Sozialistische Züge und spätrömische Dekandenz sind da als zentrale Begriffe gefallen. Vielleicht sollte man Herrn Westerwelle mal beibringen, was Sozialismus ist. Denn Leben auf Hartz4-Niveau ist sicherlich alles andere als erbaulich. Sicherlich gibt es Leute, die Harzt4 ausnutzen. Die gab es aber auch schon, als es noch Sozialhilfe gab. Die Masse wird doch sicher lieber arbetien wollen als zu Hause sitzen und nichts tun. Schlimmer noch, viele Menschen mit Arbeit verdienen so wenig, dass sie noch zusätzlich Stütze brauchen. Wie es sich alks Hartz4-Empfänger lebt, hat SpOn mal an Beispielen schön dargestellt.

Ich stimme mit Westerwelle in sofern überein, dass ein Mensch mit Arbeit mehr bekommen sollte als einer ohne Arbeit. Nur sollteder Schluss doch hier sein, Mindestlöhne einzuführen, damit es nicht zu Lohndumping kommt.

Das sich Herr Westerwellen nicht in die Lage von Transferleistungsempfängern versetzen kann ist vollkommen klar. Auf Abgeordnetenwatch kann man sich ja die Nebentätigkeiten von Politikern anzeigen lassen. Dabei kann man bei unserem Außenminister sehen, dass er in den letzten Jahren  weit mehr als 200.000 Euro verdient hat. Wie man für einen Vortrag mehr als 7000 € bekommen kann, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Was ist das denn? Leistungsgerechte Bezahlung???

Nö, das, Herr Westerwelle, ist spätrömische Dekadenz.

Ich bin dann mal kotzen…..

Der Winter hat uns im Griff

Februar 18th, 2010

So, nach langer langer Zeit mal ein Update von mir. Mir geht es ja soweit so gut, allerdings habe ich den Winter langsam satt. Seit nunmehr 8 Wochen Dauerfrost und riesigen Mengen Schnee kann ich das ganze nicht mehr sehen. Und ein Ende ist nach den Meteorologen auch nicht wirklich in Sicht. Das tollste ist ja immer, dass wenn die Straßen nach einiger Zeit schneefrei sind gleich wieder neuer Schnee kommt. Wenn der dann anch mehreren Tagen der Schnee endlich von der Straße ist fällt pünktlich neuer…

Am tollsten ist ja, dass die meisten Nebenstraßen nur noch einspurig befahrbar sind. Der Schnee wird einfach an den Rand verfrachtet und die Autos parken dann immer mehr auf der Straße.  Ich poste hier mal einfach ein paar Impressionen, viele von meinem schneebedecktem Auto an verschiedenen Tagen:

  Schneehöhe am 04.01.
  Mein Auto am 4. Januar

Auto am 11.01.2010

Nur eine Woche später so es wieder genauso aus

  Ausblick Labor 08012010

Der Ausblick aus meinem Labor am 8.Januar

  Eiszapfen

Eiszapfen aus einer Regenrinne

Selbstbedienungsladen Rundfunkgebühren

Dezember 8th, 2009

Wie heute wieder einmal zu lesen war, wird gerade eine Reform der Rundfunkgebühren diskutiert. Ich könnte mich schon wieder aufregen. Nicht, dass ich als normaler Gebührenzahler betroffen wäre, für mich würde sich nit viel ändern. Ich zahle schon voll und habe somit nichts zu befürchten.

Wen es aber treffen soll sind Leute, die nur einen PC besitzen.Ein Computer soll somit ab 2013 als Rundfunkempfänger im Sinne eines Fernsehers dienen. Damit sind nicht die Rechner gemeint, die eine TV-karte besitzen, die ist sowieso schon immer gebührenpflichtig. Nein, ein ganz normaler Internetanschluss und Laptop reichen dazu aus. Klar kann man sich mit Zattoo einige Sender über das Internet ansehen. Aber damit werden auch Geräte gebührenpflichtig, die z.B in Firmen stehen. Ich stelle mir grade vor, wie SAP oder die Deutsche Bank Rundfunkgebührenzahlen sollen.Bis jetzt gibt es da noch keine einheitliche Rechtssprechung, wie im letzten Abschitt diese Heise.de-Artikels zu lesen ist.

Noch schlimmer könnte dies bei  Universitäten werden. Das die GEZ schon die Unis in der Vergangenheit geschröpft hat, ist hinlänglich bekannt.

Was meiner Meinung nach noch gravierender ist, ist die Tatsache, dass nun eine Beweislastumkehr stattfinden soll. D.h. es wird diskutiert, dass der potenzielle Rundfunkgebührenzahler nachweisen soll, dass er keine Geräte besitzt. Wie soll er das denn tun? Jeden Monat einmal den GEZ-Schergen in die Wohnung lassen und zeigen, dass er keine Geräte besitzt?Wo kommen wir denn da hin? Demnächst muss ich beweisen, dass ich nicht schuldig bin? Hier wird ganz klar der Rechtsstaat verdreht.

Nicht dass ich etwas gegen öffentlich rechtliches Fernsehen habe. Ich schaue es inzwischen häufiger als die privaten, da man deren Programm als halbwegs gebildeter Mensch kaum noch ertragen kann. Abe rleider nähern sich die ÖR auch immer mehr dem Niveau an.  Auch die ständige Gier nach immer höheren Gebühren nervt, vor allem, da es immer mehr Spartensender gibt, die ich auch gar nicht sehen kann bzw. möchte. Statt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, nämlich die Grundversorgung werden alle möglichen Kleinstinteressengruppen bedient. Früher gab es mal Bildungsfernsehen, das kommt bis auf BR alpha glaube ich nirgends mehr.

Dazu kommt die immer beworbene Unabhängigkeit. Nach dem Fall Brender ist mein Glauben an politisch unabhängige Medien eh gestorben.

Das wars es dann erstmal wieder,

bis demnächst

China bald pleite???

Dezember 7th, 2009

Klar, die Überschrift ist schon sarkastisch zu sehen. Das große China mochte nun jedem seiner Einwohner, der eine pornographische Webseite meldet, bis zu 10000 Yuan (988 €) zahlen. Dabei wissen wir doch alle:

The Internet is for Porn